Mehr als ein Jahrhundert Erfahrung im Dienste des Kunden

Eine Frage der Kontinuität - Bergische Eisen- und Tempergießerei

Anno 1868 - Geschichtsträchtig

Ihren Ursprung hat die heutige BET (Bergische Eisen- und Tempergießerei) Karl Bremshey Guss + Bearbeitungs GmbH in der Solinger Tempergießerei, die auf 1868 zurückgeht. Damals sind vornehmlich Massenartikel für die Schneidwarenindustrie hergestellt worden. Ab 1920 wurden dann in großen Stückzahlen Verbindungsteile für die Fahrradindustrie, wie Gabelköpfe und Tretlagergehäuse, gegossen. Die hervorragende Qualität des hergestellten weißen Tempergusses bildete die Basis für den guten Namen, den die BET in der Branche hat. Als Synonym hierfür steht unsere eingetragene Marke "Fafnir".

Technologischer Vorsprung ist seit langer Zeit tragendes Fundament der BET

In den siebziger Jahren wurde unsere Gießerei mit erheblichen Investitionen modernisiert. Die bestehenden Kupolöfen wurden durch einen Induktionsschmelzofen ersetzt und eine neue kastenlos arbeitende DISAMATIC Formanlage in Betrieb genommen. Das hierbei erstmals eingesetzte Kassettensystem war die Voraussetzung für die flexible und wirtschaftliche Fertigung von Klein- und Mittelserien.

 

  Fafnir

 

zertifikat

Fertige Baugruppen aus einer Hand

Zunehmend wurden Gußteile fertig bearbeitet ausgeliefert. In den achtziger Jahren wurde der Bereich der mechanischen Bearbeitung stark ausgebaut, und es kamen die Abteilungen Schweißerei und Montage hinzu. Dies ermöglicht die komplette Herstellung einbaufertiger Baugruppen aus Guß- und Schmiedeteilen, Blechen, Rohren, Drehteilen, Federn und dergleichen mehr. Bauliche Maßnahmen in den neunziger Jahren ermöglichten den Ausbau der CNC-Bearbeitung, sowie des Roboterschweißens.

Präzision als Programm

Als bereits seit 1995 zertifiziertes Unternehmen sind wir langjähriger Zulieferer namhafter in- und ausländischer Unternehmen und Großkonzerne aus den Bereichen Automotive, Nutzfahrzeuge, Bau- und Landmaschinen, Maschinenbau, Fahrradindustrie und Büromöbel.